Rechtsanwalt Werner | Anwalt für Bildungsrecht

Rechtsanwalt Olaf Werner

schulrecht | hochschulrecht | pruefungsrecht

Prüfungsrecht

Übergang Oberschule

Anmeldezeitraum Di., 09.02. - Di. 23.02.2016 (regulär nach Klasse 6) bzw. Mo. 29.02. - Do. 10.03.2016 (Übergang grundständige Gymnasien).

Ich helfe bei allen rechtlichen Fragen zum Schulwechsel!

weitere Infos unter

schulrecht-rechtsanwalt.de

oder tel. Erstberatungstermin vereinbaren!

Studienplatz Fristen

Ausschlussfristen für außerkapazitäre Studienplatz-Klagen zum SoSe 2016 sind in den meisten Bundesländern fristgebunden und enden in einigen Bundesländern bereits am 15.01.2016

Brandenburg: 15.03.2016

Berlin: 01.04.2016

weitere Infos studienplatzklage

Prüfungsrecht - Anfechtung von Prüfungsergebnissen und Leistungsbeurteilungen

 

Prüfungsrechtliche Fragen stellen sich in den verschiedensten Lebensbereichen.

 

Im Zusammenhang mit dem Schulrecht stellen sich v.a. im Zusammenhang mit dem Übergang auf eine weiterführende Schule bzw. der Berechtigung zum Übertritt in die gymnasiale Oberstufe, der Abiturnote ("NC" als Zulassungsschranke zum Studium) sowie bei Nichtversetzung Fragen der richtigen Leistungsbeurteilung.

 

Im Bereich des Hochschulrechts ergeben sich während der Studienzeit für Studenten prüfungsrechtliche Fragen v. a.

 

  • wenn Pflichtmodule (mehrfach / endgültig) nicht bestanden werden - also die Exmatrikulation droht
  • Ergebnis der Bachelor-Abschlussnote (Zugangsvoraussetzung zum Masterstudium, Einstellungsvoraussetzung des Arbeitgebers)
  • Abschlussnoten des Masterstudiums / Examensprüfung (Einstellungsvoraussetzung des Arbeitgebers)

 

Nach abgeschlossener Berufsausbildung und während der beruflichen Tätigkeit spielt das Prüfungsrecht häufig eine Rolle im Rahmen von Qualifierzungsmaßnahmen und beruflicher Weiterbildung (Meisterprüfung u.ä.) sowie der Zulassung zu besonderen Berufsbildern (z. B. öffentlich bestellter Sachverständiger, Dolmetscherprüfung).

 

Ich berate Sie in allen Fragen des Prüfungsrechts und vertrete Sie in den ggf. zu führenden Verfahren gegenüber den Schulen, Hochschulen und Behörden.

 

 

Berlin, 23.01.2013 (ow)